Kunst Raum Riehen

Spuren - Adolf Busch in Riehen

15.08. - 14.09.2009

Adolf Busch war einer der einflussreichsten Geiger der Zwischenkriegsjahre, dessen Ausstrahlung bis heute schier ungebrochen anhält; neben seinen musikalischen Leistungen wurde er durch seine kompromisslose Haltung gegenüber dem nationalsozialistischen Deutschland bekannt, die ihn später ins amerikanische Exil trieb.

"Spuren - Adolf Busch in Riehen" ist zunächst eine Ausstellung über den Geiger Adolf Busch, den es während den Zwischenkriegsjahren in die Schweiz gezogen hatte, und der lange in Riehen wohnte. Mit bedeutenden Exponaten aus der Paul Sacher Stiftung, Basel, aus der Tully Potter Collection, Billerycay (England) und aus dem Gebrüder Busch Archiv in Karlsruhe ist eine farbige Ausstellung entstanden, die durch eine Konzertserie einen musikalischen Kontext erhält.

Sechs Veranstaltungen im August und September begleiten die Ausstellung, mit Musik von Busch selbst, seinen Freunden, und solchen, die es hätten sein können. U.a. mit Hansheinz Schneeberger, Jean-Jacques Dünki, Dominik Blum, einer Jazzhommage - und mit einem Spezialauftritt des Busch Quartetts.

Der Geiger Egidius Streiff ist langjähriger Bewunderer von Buschs Geigenkünsten und entschied sich nach dem Fund einer seltenen Partitur Buschs spontan zu diesem Projekt.

Ein Projekt des Vereins streiffzug in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Riehen

www.adolfbusch.ch

< zurück

Foto: Claudio Cassano
Foto: Claudio Cassano