Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Ausstellung

Basler Papiermühle

CarakterTypen. Basel und die Typografie von 1920 bis heute

Heute: 11.00 - 17.00 Uhr

06. Mai 2021 - 15. August 2021

In keinem anderen Jahrhundert seit der Erfindung des Buchdrucks gab es in Druckereien so fundamentale Umwälzungen wie im 20. Jahrhundert. Und mit der Technik wandelte sich auch die grafische Gestaltung – nicht weniger radikal! Die alten, von der Materialität des Bleisatzes bestimmten typografischen Regeln waren spätestens mit dem Einzug von Fotosatz und Offsetdruck nicht mehr bindend. Neue Drucktechniken eröffnen eine bisher nicht gekannte Freiheit in der Textgestaltung und neue Ausdrucksformen, mit Schrift und Satz umzugehen. Typografie entwickelte sich im 20. Jahrhundert zu einer eigenständigen Kunstform.

Doch schon vor diesen Umwälzungen, in den 1950er-Jahren, bildete sich in der Schweiz ein wiedererkennbarer typografischer Stil heraus, der unter den Bezeichnungen Schweizer Typografie und Swiss Style internationale Bekanntheit erlangte und bis in unsere Gegenwart hinein wirkt. Die damals entwickelten Gestaltungsrichtlinien gelten noch heute als modern. Für die Entstehung dieses Stils kamen wesentliche Impulse aus Basel: einerseits durch das beachtenswerte typografische Schaffen und der hervorragenden Ausbildung an der Schule für Gestaltung mit so renommierten Lehrpersonen wie Armin Hofmann und Emil Ruder, andererseits durch in Basel erschaffene Schriften, darunter die Helvetica.

Der aufkommende Fotosatz in den 1970er- und 1980er-Jahren veränderte den Prozess des grafischen Gestaltens vollends. Die freie Verknüpfbarkeit von Bild und Text, die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten, Schriften zu verzerren oder überlappen zu lassen, wurden für Werbekampagnen gerne aufgegriffen. In Basel unterrichtete damals Wolfgang Weingart. Mit seinen unkonventionellen, immer Grenzen überschreitenden Arbeiten galt er als Enfant terrible der Grafikszene. Gemeinsam mit seinen Studierenden versuchte er, die neu gewonnenen gestalterischen Freiheiten auszuloten. So experimentierten sie zusammen mit den neuesten, eben erst auf dem Markt erschienenen Erfindungen wie Fotokopierern oder den ersten Computern mit einer grafischen Benutzeroberfläche.

All diese Impulse, die von Lehrpersonen an der Schule für Gestaltung Basel ausgingen, haben ihren Einfluss auf das zeitgenössische Schaffen hinterlassen. Die Ausstellung schliesst daher mit einem Blick auf das Heute.

Die Präsentation besteht aus zwei Teilen: Grundsätzliche Aspekte der Typografie erweitern die Dauerausstellung im ersten und zweiten Stock. Sie nehmen punktuell Bezug auf die bestehende Thematik im Raum und funktionieren unabhängig voneinander. Im Veranstaltungsraum im dritten Stock stehen hingegen Basel, die Entstehung der Schweizer Typografie und ihre Auswirkungen auf das zeitgenössische Schaffen vom Vordergrund.


Progeabzüge zur Entstehung der Schrift Helvetica, © Basler Papiermühle
Museum

Basler Papiermühle

OffenGeschlossen | 11.00 - 17.00 Uhr

St. Alban-Tal 37,  4052  Basel

Eingang mit Mühlerad, Foto: Kostas Maros

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 11.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 11.00 - 17.00 Uhr  |  Do 11.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 11.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 13.00 - 17.00 Uhr  |  So 11.00 - 17.00 Uhr

Weihnachten/Neujahr 2021/2022

24. Dezember 2021: Geschlossen

25. Dezember 2021: Geschlossen

26. Dezember 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

27. Dezember 2021: Geschlossen

28. Dezember 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

29. Dezember 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2021: Geschlossen

01. Januar 2022: Geschlossen


Museum

In den Mauern einer mittelalterlichen Papiermühle erfährt der Besucher alles über den Weg vom handgeschöpften Papier bis hin zum fertigen Buch. Verteilt auf vier Stockwerken bietet das Museum eine faszinierende Atmosphäre mit einer Mischung aus Ausstellung und Produktionswerkstätten. Das Museum zum Anfassen und Mitmachen zeigt auf vielfältige Weise, wie spannend Geschichte und «wie lebendig» Museum sein kann. Kinder wie Erwachsene sind eingeladen, sich als Handwerker zu versuchen und erleben so einen Besuch für alle Sinne.

Eintrittspreise

Normaler Eintritt: CHF 15.–
AHV, IV, Studenten und Schüler über 16 Jahre: CHF 13.–
Schüler und Jugendliche bis 16 Jahre: CHF 9.–
Erwachsener mit Max. 2 Kinder: CHF 30.–
Zwei Erwachsene mit max. vier Kinder: CHF 45.-

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Mit der Tram 1, 2, 15 bis Kunstmuseum;
Oder Tram 3 bis St. Alban-Tor

Barrierefreiheit

Ein Rollstuhl steht Betagten und leicht gehbehinderten Menschen in Ausleihe zur Verfügung.
Ausstellungen
Ausstellung

Basler Papiermühle

Das Museum zum Mitmachen und Anfassen

Dauerausstellung

Seit 30 Jahren befindet sich die Basler Papiermühle im idyllischen Mühlenquartier St. Alban; in einem Haus, in dem über 500 Jahre lang Papier produziert wurde. Nach einer umfassenden baulichen Sanierung und Neukonzeption der Dauerausstellung wird das selber Hand anlegen und ...
weitere Informationen
Spezial Kinder

Basler Papiermühle

Papiermaschine in Betrieb

22. August 2021 | 13.00 - 15.30 Uhr

Die Langsieb-Laborpapiermaschine produziert vor den Augen der Besucher DIN A4-Maschinenpapier.

Farbige, gemusterte und dezent eingefärbte Papierrollen sind jetzt im Museumsshop wieder als dekorative Tischläufer mit einer Länge von 3m erhältlich. Aber nicht nur Tische ...
weitere Informationen
Ausstellung

Basler Papiermühle

CarakterTypen. Basel und die Typografie von 1920 bis heute

06. Mai 2021 - 15. August 2021

In keinem anderen Jahrhundert seit der Erfindung des Buchdrucks gab es in Druckereien so fundamentale Umwälzungen wie im 20. Jahrhundert. Und mit der Technik wandelte sich auch die grafische Gestaltung – nicht weniger radikal! Die alten, von der Materialität des Bleisatzes ...
weitere Informationen
Ausstellung

Basler Papiermühle

Edition/Basel 2021

07. August 2021 - 08. August 2021

Internationale Gruppenausstellung mit Druckgrafiken

Seit 2012 treffen sich jeweils im Sommer Kunstschaffende aus verschiedenen Teilen der Welt und nutzten das druckwerk im alten Warteck-Gebäude in Basel als ein experimentelles Printlabor.
Dieses Jahr kommen die ...
weitere Informationen
Vernissage

Basler Papiermühle

Edition_Basel 2021

Morgen 06. August 2021 | 18.00 - 20.00 Uhr

Jährlich trifft sich eine Gruppe von Kunstschaffenden aus verschiedenen Teilen der Welt im «druckwerk» Basel und nutzt die Werkstatt im alten Warteck-Gebäude als ein experimentelles Printlabor. Dieses Jahr kommen die Teilnehmenden aus Neuseeland, Norwegen, Schweden, Japan, ...
weitere Informationen