Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Spezial

Cartoonmuseum Basel

Artist Talk: Ein letztes Wort zum Kino

14. Dezember 2023 | 18.30 - 22.00 Uhr

Blutch hat Plakate für den Filmemacher Alain Resnais gezeichnet sowie dem Kino und den Idolen seiner Jugend wie Claudia Cardinale, Jean-Luc Godard und Luchino Visconti ein Album gewidmet, in dem sich die Film- und die Comicsprache gegenseitig inspirieren. In seiner Reihe zum französischen gezeichneten Film zeigt das Stadtkino den Animationsfilm «Peur(s) du noir», zu dem Blutch eine Sequenz beigetragen hat. Anette Gehrig spricht mit Blutch über den Einfluss des Films auf seine Arbeit und die Begeisterung für das Medium. Eine Kooperation mit dem Stadtkino Basel.


© Blutch, «Mitchum», 2005
Museum

Cartoonmuseum Basel

OffenGeschlossen | 11.00 - 17.00 Uhr

St. Alban-Vorstadt 28,  4052  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 11.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 11.00 - 17.00 Uhr  |  Do 11.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 11.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 11.00 - 17.00 Uhr  |  So 11.00 - 17.00 Uhr

Museum

Als einziges Schweizer Museum und Kompetenzzentrum widmet sich das Cartoonmuseum Basel der narrativen Kunst. Mit hochkarätigen Wechselausstellungen, innovativer Vermittlung sowie der Sammlungsarbeit leistet es einen wichtigen Beitrag zur Diskussion über diese Kunstform und über die gesellschaftlichen Themen, die sie verhandelt.

Das Vorderhaus des Museums ist eine ursprünglich spätgotische Liegenschaft, die um einen Neubau von Herzog & de Meuron erweitert wurde.

Eintrittspreise

Erwachsene CHF 12.–
IV-Berechtigte und Personen in Ausbildung bis 25 Jahre CHF 7.–

Freier Eintritt für Kinder bis 10 Jahre und Geflüchtete (mit Ausweis N, F, B und S)

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 1/2 > Kunstmuseum