Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Ausstellung

Cartoonmuseum Basel

Tom Tirabosco. Wonderland

Heute: Geschlossen

23. November 2019 - 08. März 2020

Tom Tirabosco gehört zu einer Generation von Westschweizer Comicautoren, die seit einigen Jahren mit aussergewöhnlichen und eigenwilligen Arbeiten auf sich aufmerksam machen. 1966 in Rom geboren, lebt er seit 1970 lebt in Genf, wo er heute auch sein Atelier hat. Seine Bewunderung für grosse Maler wie Bruegel, Tizian und Veronese liessen ihn an der Accademia di Belle Arti di Venezia und später an der École supérieure des arts visuels in Genf studieren.

Wie seine Vorbilder Lorenzo Mattotti, Thomas Ott und Dave McKean ist Tirabosco als Illustrator und Comiczeichner der Malerei verbunden, ohne im engeren Sinn zu malen. Seine spezielle, der Monotypie verwandte Technik auf körnigem Papier prägt seinen eigenständigen, sehr plastischen Stil mit weichen Konturen, subtilen Graustufen und kreidigen Farbflächen. Tirabosco ist ein international beachteter, grossartiger Zeichner und gleichzeitig ein fantasievoller Erzähler, der in autobiografischen oder surrealen Stoffen genau so zu Hause ist wie in gesellschaftskritischen oder humorvollen. Dank dieser thematischen Vielfalt ist Tirabosco neben seinen Comicalben, die bei grossen französischen Comic-Verlagen publiziert werden, bekannt für Illustrationen und Cartoons in Magazinen wie «Strapazin», «Drozophile», «Libération» und «L’Hébdo». Zudem ist er ein einfühlsamer Kinderbuchautor mit einem sicheren Gespür für junge Leserinnen und Leser.

Tirabosco hat unter anderen den Prix œcuménique beim 36. Festival in Angoulême und 2013 zum zweiten Mal den Prix Rodolphe Töpffer der Stadt Genf erhalten. Die Ausstellung im Cartoonmuseum Basel ist die erste Retrospektive des Künstlers im deutschen Sprachraum.


© Tom Tirabosco (2019)
Museum

Cartoonmuseum Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di Geschlossen  |  Mi Geschlossen  |  Do Geschlossen  |  Fr Geschlossen  |  Sa Geschlossen  |  So Geschlossen

Ostern 2020

10. April 2020: Geschlossen

11. April 2020: Geschlossen

12. April 2020: Geschlossen

13. April 2020: Geschlossen


1. Mai 2020

01. Mai 2020: 11.00 - 17.00 Uhr


Auffahrt 2020

21. Mai 2020: 11.00 - 17.00 Uhr


Pfingsten 2020

31. Mai 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

01. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr


Art Basel 2020

15. Juni 2020: Geschlossen

16. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

17. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

18. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

19. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

20. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

21. Juni 2020: 11.00 - 17.00 Uhr


Nationalfeiertag der Schweiz 2020

01. August 2020: 11.00 - 17.00 Uhr


Weihnachten/Neujahr 2020/2021

23. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

24. Dezember 2020: Geschlossen

25. Dezember 2020: Geschlossen

26. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

27. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

28. Dezember 2020: Geschlossen

29. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2020: Geschlossen

01. Januar 2021: Geschlossen

02. Januar 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

03. Januar 2021: 11.00 - 17.00 Uhr


Museum

Als einziges Museum der Schweiz widmet sich das Cartoonmuseum Basel ausschliesslich der narrativen Kunst – von der Karikatur bis zum Comic. In attraktiven Wechselausstellungen zu politischen und gesellschaftlichen Themen wird die ganze Bandbreite der humoristischen Zeichnung thematisiert. Klassischen Arbeiten, auch aus den eigenen Sammlungsbeständen, wird ebenso Raum gegeben wie zeitgenössischen Werken.

Das Vorderhaus des Museums ist eine ursprünglich spätgotische Liegenschaft, die um einen Neubau von Herzog & de Meuron erweitert wurde.

Eintrittspreise

Erwachsene CHF 12.–
IV-Berechtigte und Personen in Ausbildung bis 25 Jahre CHF 7.–
Freier Eintritt für Kinder bis 10 Jahre

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 1/2/15 > Kunstmuseum
Ausstellungen
Ausstellung

Cartoonmuseum Basel

Christoph Fischer. Der Welt abgeschaut

21. März 2020 - 31. Mai 2020

Der 1976 in Luzern geborene Künstler Christoph Fischer besuchte das Lehrerseminar und darauf die Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern. Seit 2002 arbeitet er als selbstständiger Zeichner und Illustrator, unter anderem für die «NZZ», die «WOZ» und ...
weitere Informationen
Führung

Cartoonmuseum Basel

Abgesagt: Sonntagsführung

19. April 2020 | 14.00 - 15.00 Uhr

Die Führung zeigt die ganze Breite des Werks des 2019 mit einem Comic-Stipendium der deutschsprachigen Städte ausgezeichneten Künstlers — von den Comicreportagen, Malereien bis hin zu grossformatigen Zeichnungen aus Traumtagebüchern skizzierten und festgehaltenen Träumen.
weitere Informationen
Spezial

Cartoonmuseum Basel

ABGESAGT: «Rue de Blamage»

23. April 2020 | 20.30 - 22.30 Uhr

Der Luzerner Regisseur Aldo Gugolz verbrachte einen Teil seiner Kindheit an der berühmt-berüchtigten «Rue de Blamage» im Herzen von Luzern. Jahrzehnte später nähert sich sein Dokumentarfilm behutsam Menschen wie dem Strassenmusiker Daniele auf seinen Rollerblades, Connie, die ...
weitere Informationen
Workshop

Cartoonmuseum Basel

ABGESAGT: Schlagzeichnungen

26. April 2020 | 14.00 - 16.00 Uhr

Schlagzeilen sind plakative Kurztexte. Im Workshop versuchen wir, diese in eine ebenso wirkungsvolle und wie klare Einzelzeichnung zu übersetzen. Dabei reduzieren wir die Schlagzeilen auf ihren Kern oder nehmen sie gleich wörtlich …

Workshop für Experimentierfreudige ...
weitere Informationen
Workshop

Cartoonmuseum Basel

Kannst du mich zeichnen?

10. Mai 2020 | 14.00 - 16.00 Uhr

Der Künstler Christoph Fischer ist ein versierter, präziser Portraitist und Reportagezeichner. Seine Zeichnungen von Menschen sind mehr als Abbilder, sie scheinen etwas vom Wesen der Person mitzuteilen. Im Workshop erklärt Christoph Fischer, wie er vorgeht und auf was es beim ...
weitere Informationen
Führung

Cartoonmuseum Basel

Visite guidée en français

17. Mai 2020 | 14.00 - 15.00 Uhr

Die Führung auf Französisch zeigt die ganze Breite des Werks des 2019 mit einem Comic-Stipendium der deutschsprachigen Städte ausgezeichneten Künstlers — von den Comicreportagen, Malereien bis hin zu grossformatigen Zeichnungen aus Traumtagebüchern skizzierten und ...
weitere Informationen