Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Führung

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

Führung

23. Mai 2021 | 15.00 - 16.00 Uhr

Jeden Sonntag findet ein einführender dialogischer Rundgang durch die aktuelle Ausstellung statt.

Die Führung ist im Ausstellungseintritt enthalten. Informationen zu den Eintrittstarifen finden Sie hier, die Tickets können vor Ort gekauft werden.

Aufgrund der aktuellen Personenzahlbeschränkung ist jedoch eine Voranmeldung erforderlich. Für nicht angemeldete Personen können wir keine Teilnahme garantieren. Die Anmeldung ist kostenlos und kann online über «Anmelden» getätigt werden.


Museum

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

OffenGeschlossen | 12.00 - 18.00 Uhr

Freilager-Platz 9,  4142  Münchenstein / Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di Geschlossen  |  Mi 12.00 - 18.00 Uhr  |  Do 12.00 - 18.00 Uhr  |  Fr 12.00 - 18.00 Uhr  |  Sa 12.00 - 18.00 Uhr  |  So 12.00 - 18.00 Uhr

Nationalfeiertag der Schweiz 2021

01. August 2021: 12.00 - 18.00 Uhr


Weihnachten/Neujahr 2021/2022

24. Dezember 2021: Geschlossen

25. Dezember 2021: 12.00 - 18.00 Uhr

26. Dezember 2021: 12.00 - 18.00 Uhr

31. Dezember 2021: 12.00 - 18.00 Uhr

01. Januar 2022: 12.00 - 18.00 Uhr


Museum

Das HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) ist das nationale Kompetenzzentrum, das sich mit allen Kunstformen befasst, die sich mit Medien und neuen Technologien auseinandersetzen und diese reflektieren. Mit seiner interdisziplinären Ausrichtung ermöglicht das HeK einer breiten Öffentlichkeit Einblicke in Kunstproduktionen unterschiedlicher Gattungen in der Auseinandersetzung von Kunst, Medien und Technologie. In einem vielfältigen Programm aus Ausstellungen, kleineren Festivalformaten, Performances und Konzerten widmet sich das HeK aktuellen gesellschaftlichen Themen und Fragestellungen sowie technologisch-ästhetischen Entwicklungen. Neben der Veranstaltungs- und Ausstellungstätigkeit beschäftigt sich das HeK mit der Sammlungsmethodik und dem Erhalt digitaler Kunst.

Eintrittspreise

Regulärer Eintritt: CHF 9.-
Reduzierter Eintritt: CHF 6.-
Studierende/Lernende, AHV, IV, Personen unter 20 Jahren, Gruppen ab 10 Personen

Konzerte und Events: CHF 10.- bis 20.-

Eintritt frei:
Werktags, innerhalb erster Öffnungsstunde
Erster Sonntag im Monat
Geflüchtete mit Aufweis N, F und B
Kinder unter 16

Einen vollständigen Überblick über unsere Angebote, Preisreduktionen und über unserer Vermittlungsangebote erhalten Sie auf unserer Webseite.

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 11 (Richtung Aesch) ab Bahnhof SBB bis Haltestelle Freilager

Mit dem Auto von der Autobahn A2 bis Ausfahrt St. Jakob. Wegweiser Dreispitz folgen und Einfahrtstor 13 nehmen. Parkhaus vorhanden: Parkhaus Ruchfeld

Mit dem Auto von Basel City Richtung Münchenstein/Dreispitz-Freilager, Einfahrtstor 13
Ausstellungen
Ausstellung

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

Schweizer Medienkunst: Studer/van den Berg, Maria Guta, Simone C. Niquille – Pax Art Awards 2020

09. Juni 2021 - 15. August 2021

Die Ausstellung präsentiert die Preistragenden der Pax Art Awards 2020, Studer/van den Berg, Maria Guta und Simone C. Niquille mit neuen Werken. Mit den Preisen für digitale Kunst ehrt und fördert die Art Foundation Pax in Zusammenarbeit mit dem HeK medienspezifische ...
weitere Informationen
Führung

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

Kuratorenführung mit Boris Magrini

12. August 2021 | 18.00 - 19.00 Uhr

Kurator Boris Magrini führt durch die Ausstellung «Schweizer Medienkunst: Studer/van den Berg, Maria Guta, Simone C Niquille - Pax Art Awards 2020». Die Führung mit dem Kurator Boris Magrini, bietet die Gelegenheit, einen intensiven Einblick in das kuratorische Konzept und ...
weitere Informationen
Ausstellung

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

Radical Gaming

01. September 2021 - 14. November 2021

Die internationale Gruppenausstellung präsentiert Künstlerinnen und Künstler, die sich mit den Strukturen, Technologien und der Ästhetik einer globalen Gaming-Industrie beschäftigen, deren gängige Narrative und Stereotypen sie subversiv untergraben. Ihre Arbeiten sind geprägt ...
weitere Informationen