Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Skelett eines Affen
Ausstellung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Affenschande! – Leben und Sterben eines spätmittelalterlichen Schosstiers (eine Vitrine)

Heute: 10.00 - 17.00 Uhr

21. Januar 2022 - 22. Mai 2022

Bei Ausgrabungen am St. Alban-Graben entdeckten Archäologen 2020 in einem spätmittelalterlichen Latrinenturm das Skelett eines Affen. Der Fund ist europaweit eine Seltenheit. Das Historische Museum zeigt in Kooperation mit der Archäologischen Bodenforschung in einer Kabinettausstellung, was die bisherigen Untersuchungen zutage gebracht haben. Skelettvergleiche legen nahe, dass es sich beim Tier um einen Berberaffen aus Nordafrika oder Gibraltar handelt. Die exakte Artbestimmung wird mittels einer DNA-Analyse erfolgen und sollte demnächst vorliegen. Über das Küchengeschirr, das zusammen mit dem Kadaver in der Latrine entsorgt wurde, lässt sich der Tod des Affen in die Zeit um 1350–1400 datieren. Verheilte Knochenbrüche und Spuren von Entzündungen zeugen von einer wenig artgerechten Tierhaltung.

In der kleinen Präsentation sind nicht nur das Skelett des Affen und weitere Fundgegenstände zu sehen, sondern Bildmaterial und Schriftquellen beleuchten auch das kulturelle und soziale Umfeld, in dem der Affe als exotisches Haustier sein Leben fristete.

Skelett eines Affen
Führung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Affenschande! – Leben und Sterben eines spätmittelalterlichen Schosstiers

09. Februar 2022 | 12.30 - 13.30 Uhr

In einem Latrinenturm am St. Alban-Graben entdeckten Archäologen 2020 das Skelett eines Affen. Knochenbrüche und andere Verletzungen zeugen von einem Affenleben im spätmittelalterlichen Basel. DNA-Analysen verraten die ursprüngliche Herkunft des Tieres. Entsorgter Hausrat ...
weitere Informationen
© Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt
Museum
Barfüsserkirche Aussenansicht

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

OffenGeschlossen | 10.00 - 17.00 Uhr

Barfüsserplatz 7,  4051  Basel

Foto: Andreas Niemz

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 10.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 10.00 - 17.00 Uhr  |  Do 10.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 10.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 10.00 - 17.00 Uhr  |  So 10.00 - 17.00 Uhr

Museum

Das Historische Museum Basel gilt mit seinen drei Häusern als das bedeutendste kulturhistorische Museum am Oberrhein. Es sammelt, bewahrt, dokumentiert und erforscht relevante Zeugnisse des kulturellen Erbes für künftige Generationen, vermittelt den Besucherinnen und Besuchern die Geschichte Basels und ist auch ein Ort der Auseinandersetzung mit Gegenwart und Zukunft.

Das Historische Museum Basel in der Barfüsserkirche zeigt seit 1894 ausgewählte Themen zur Geschichte Basels von der Vorgeschichte bis heute. Einen Schwerpunkt aus der Zeit vor der Reformation bilden kirchliche Kunstwerke, unter welchen der Basler Totentanz und der Basler Münsterschatz zu den Highlights gehören. Im Untergeschoss werden unter dem Leitthema «Wege zur Welterkenntnis» die Basler Wirkteppiche mit den Lebens-und Phantasiewelten des Mittelalters, die Sammlungen der Renaissance- und Barockzeit mit der Kunstkammer als Weltmodell sowie das reiche archäologische Erbe der Region gezeigt. Zu den weiteren kulturgeschichtlichen Höhepunkten zählen das Münzkabinett und die Burgunderbeute.

Eintrittspreise

CHF 15.- / CHF 8.-*

Kombiticket: CHF 20.- / CHF 10.-*
(für Barfüsserkirche, Musikmuseum, Haus zum Kirschgarten)
*Personen unter 20 Jahren und / oder in Ausbildung bis 30 Jahre

Gruppentarif (ab 10 Personen): CHF 12.-

Kinder bis 13 Jahre gratis

Happy Day: 1. Sonntag im Monat Eintritt frei (ohne Sonderausstellungen)
Happy Hour: Letzte Stunde Eintritt frei (ohne Sonn-, Feiertage und Sonderausstellungen)

Bei Sonderausstellungen gelten spezielle Tarife und Bedingungen.

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 3/6/8/11/14/15/16/17 > Barfüsserplatz
Tram 6/10/16/17 > Theater

Barrierefreiheit

teilweise zugänglich
Ausstellungen
Glaubenswelten des Mittelalters Altarkreuz
Ausstellung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Glaubenswelten des Mittelalters

ab 23. März 2018

Die Präsentation zeigt mittelalterliche Bildwerke aus Kirchen der Schweiz und des Oberrheins. Eindrucksvolle Skulpturen zeugen von der Verehrung der Heiligen. Damit wird die Allgegenwärtigkeit der christlichen Kirche und des Glaubens in der Gesellschaft und ihre Wirkung bis ...
weitere Informationen
Ausstellung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze

ab 22. Juni 2019

Von den Neandertalern zum Pharmastandort: Eine Auswahl von 50 Objekten und 100 Meilensteinen führt durch 100‘000 Jahre Basler Geschichte, sechs Filmspots behandeln die jüngste Geschichte und eine interaktive Installation vereint Fakten und Bilder zur Stadtentwicklung bis heute.
weitere Informationen
Führung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Von der Keltensiedlung zum Novartis Campus – Ein Rundgang zur Basler Stadtentwicklung

20. Februar 2022 | 11.00 - 12.00 Uhr

Die schicken Gebäude eines Life Sciences-Campus scheinen nichts mit den keltischen Behausungen gemein zu haben, die vor rund 2000 Jahren an exakt derselben Stelle so etwas wie eine erste Stadt am Rheinknie bildeten. Entsprechend geht der Rundgang der Frage nach, wie sich ...
weitere Informationen
Skelett eines Affen
Ausstellung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Affenschande! – Leben und Sterben eines spätmittelalterlichen Schosstiers (eine Vitrine)

21. Januar 2022 - 22. Mai 2022

Bei Ausgrabungen am St. Alban-Graben entdeckten Archäologen 2020 in einem spätmittelalterlichen Latrinenturm das Skelett eines Affen. Der Fund ist europaweit eine Seltenheit. Das Historische Museum zeigt in Kooperation mit der Archäologischen Bodenforschung in einer ...
weitere Informationen
Skelett eines Affen
Führung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Affenschande! – Leben und Sterben eines spätmittelalterlichen Schosstiers

09. Februar 2022 | 12.30 - 13.30 Uhr

In einem Latrinenturm am St. Alban-Graben entdeckten Archäologen 2020 das Skelett eines Affen. Knochenbrüche und andere Verletzungen zeugen von einem Affenleben im spätmittelalterlichen Basel. DNA-Analysen verraten die ursprüngliche Herkunft des Tieres. Entsorgter Hausrat ...
weitere Informationen
Veranstaltungen
Skelett eines Affen
Führung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Vom Schosstier zum Kadaver – Ein Affenleben im spätmittelalterlichen Basel

30. Januar 2022 | 11.00 - 12.00 Uhr

In einem Latrinenturm am St. Alban-Graben entdeckten Archäologen 2020 das Skelett eines Affen. Knochenbrüche und andere Verletzungen zeugen von einem Affenleben im spätmittelalterlichen Basel. DNA-Analysen verraten die ursprüngliche Herkunft des Tieres. Entsorgter Hausrat ...
weitere Informationen
Bild mit Menschen die auf Renaissance Instrumenten spielen
Spezial

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

ABGESAGT: ReRenaissance-Basel: Motettenzyklen der Mailänder Hofkapelle

30. Januar 2022 | 17.15 - 18.15 Uhr

Ende des 15. Jahrhunderts gehörte Mailand zu den bemerkenswertesten musikalischen Zentren in Europa. Die Hofkapelle der Sforza-Herzöge war ein internationales Umfeld, in dem italienische, deutsche und vor allem französisch-flämische Sänger und Komponisten gediehen. Die ...
weitere Informationen
Bild mit Menschen die auf Renaissance Instrumenten spielen
Spezial

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

ReRenaissance-Basel: Motettenzyklen der Mailänder Hofkapelle

30. Januar 2022 | 18.15 - 19.15 Uhr

Ende des 15. Jahrhunderts gehörte Mailand zu den bemerkenswertesten musikalischen Zentren in Europa. Die Hofkapelle der Sforza-Herzöge war ein internationales Umfeld, in dem italienische, deutsche und vor allem französisch-flämische Sänger und Komponisten gediehen. Die ...
weitere Informationen
Bild mit Menschen die auf Renaissance Instrumenten spielen
Spezial

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

ABGESAGT: ReRenaissance-Basel: Motettenzyklen der Mailänder Hofkapelle

30. Januar 2022 | 19.15 - 20.15 Uhr

Ende des 15. Jahrhunderts gehörte Mailand zu den bemerkenswertesten musikalischen Zentren in Europa. Die Hofkapelle der Sforza-Herzöge war ein internationales Umfeld, in dem italienische, deutsche und vor allem französisch-flämische Sänger und Komponisten gediehen. Die ...
weitere Informationen
Führung

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

Wunder kann man sammeln – Staunenswertes aus der Kunst- und Wunderkammer

23. Februar 2022 | 12.30 - 13.30 Uhr

Vom Himmel gefallene Steine, wundersame Vögel, Automaten und Einhörner: Die «Wunderdinge der Natur» oder von Menschenhand geschaffene Kuriositäten durften auch in den frühen Basler Sammlungen nicht fehlen. Sie trugen zur Bewunderung des Sammlers bei und beeindruckten die ...
weitere Informationen
Bild mit Menschen die auf Renaissance Instrumenten spielen
Spezial

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

ReRenaissance-Basel: Canti B - Fortsetzung einer heimlichen Revolution

27. Februar 2022 | 17.15 - 18.15 Uhr

Die revolutionäre Erfindung des Buchdrucks übertrug sich im Laufe des 15. Jahrhunderts allmählich auf den Musikdruck. Durch den Erfolg von Ottaviano Petruccis Odhecaton A (Venedig, 1501) erfasst eine Welle an Innovationen die Musikwelt des 16. Jahrhunderts, die bis heute ...
weitere Informationen
Bild mit Menschen die auf Renaissance Instrumenten spielen
Spezial

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

ReRenaissance-Basel: Canti B - Fortsetzung einer heimlichen Revolution

27. Februar 2022 | 19.15 - 20.15 Uhr

Die revolutionäre Erfindung des Buchdrucks übertrug sich im Laufe des 15. Jahrhunderts allmählich auf den Musikdruck. Durch den Erfolg von Ottaviano Petruccis Odhecaton A (Venedig, 1501) erfasst eine Welle an Innovationen die Musikwelt des 16. Jahrhunderts, die bis heute ...
weitere Informationen
Spezial

Historisches Museum Basel – Barfüsserkirche

mittwoch-matinee: Mit dem Stadtarzt Felix Platter auf Visite – Krankheit, Pest und die Medizin um 1600

02. März 2022 | 10.00 - 12.00 Uhr

Felix Platter ist Stadtarzt in Basel und Professor für Medizin. Er anatomiert Leichen, um die medizinische Wissenschaft voranzubringen. Er behandelt Kranke und führt genauestens Buch über die vielen Krankheiten, denen er Tag für Tag begegnet. Nicht alles kann er heilen, aber ...
weitere Informationen