Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Ausstellung

Kunsthalle Basel

Joachim Bandau: «Die Nichtschönen. Werke 1967–1974»

Heute: 11.00 - 20.30 Uhr

02. März 2021 - 06. Juni 2021

Zugleich technoid und körperlich, minimalistisch und monströs, häufig versehen mit Schläuchen und Anschlüssen, die seltsam organischen Öffnungen und Tentakeln ähneln, sind die frühen skulpturalen Arbeiten von Joachim Bandau (*1936) bis heute so merkwürdig und einzigartig wie damals, als er sie schuf. Gezeigt wird eine Auswahl dieser immer noch relativ unbekannten Skulpturen des Künstlers und Zeichnungen aus der Zeit von 1967 – 1974.


Joachim Bandau: Installationsansicht, «Die Nichtschönen. Werke 1967–1974», Kunsthalle Basel, 2021, Blick auf «Zwei graue Sesselfiguren» (1971), Foto: Philipp Hänger, Kunsthalle Basel
Joachim Bandau: Installationsansicht, «Die Nichtschönen. Werke 1967–1974», Kunsthalle Basel, 2021, Blick auf «Georgische Tänzer» (1971), Foto: Philipp Hänger, Kunsthalle Basel
Joachim Bandau: Installationsansicht, «Die Nichtschönen. Werke 1967–1974», Kunsthalle Basel, 2021, Foto: Philipp Hänger, Kunsthalle Basel
Museum

Kunsthalle Basel

OffenGeschlossen | 11.00 - 20.30 Uhr

Steinenberg 7,  4051  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 11.00 - 18.00 Uhr  |  Mi 11.00 - 18.00 Uhr  |  Do 11.00 - 20.30 Uhr  |  Fr 11.00 - 18.00 Uhr  |  Sa 11.00 - 17.00 Uhr  |  So 11.00 - 17.00 Uhr

1. Mai 2021

01. Mai 2021: 11.00 - 17.00 Uhr


Auffahrt 2021

13. Mai 2021: 11.00 - 17.00 Uhr


Pfingsten 2021

23. Mai 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

24. Mai 2021: 11.00 - 17.00 Uhr


Nationalfeiertag der Schweiz 2021

01. August 2021: Geschlossen


Weihnachten/Neujahr 2021/2022

24. Dezember 2021: Geschlossen

25. Dezember 2021: Geschlossen

31. Dezember 2021: Geschlossen

01. Januar 2022: Geschlossen


Museum

Die Kunsthalle Basel ist ein Ort, an dem zeitgenössische Kunst ausgestellt, diskutiert und reflektiert wird und das schon seit der Gründung 1872. Sie ist bekannt für ihr mutiges und vielfältiges Programm, wie auch für ihr Engagement für Künstlerinnen und Künstler, meist lange bevor diese bekannt werden. Die spektakulären Ausstellungsräume gefüllt mit anregenden Ausstellungen und Veranstaltungen heissen Neugierige jeglichen Alters herzlich willkommen.

Bibliothek
Die Benutzung der Bibliothek des Basler Kunstvereins ist kostenlos und öffentlich zugänglich. Mit rund 30’000 Kunstbüchern und Katalogen sowie 35 abonnierten Kunst-Zeitschriften bietet sie einen umfassenden Einblick in das internationale zeitgenössische Kunstgeschehen und dessen unterschiedliche Akteurinnen und Akteure.

Eintrittspreise

CHF 12.–/8.– inkl. S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Kinder bis einschl. 18 Jahre, Personen mit Behinderung und ihre Begleitpersonen, Migrantinnen und Migranten (mit Ausweis N, F), Mitglieder Basler Kunstverein, Freundinnen und Freunde der Kunsthalle Basel, Presse, ICOM / VMS, Schulen BS+BL, Lehrerinnen und Lehrer Bildnerisches Gestalten BS und BL, Kunsthistorisches Seminar BS, Schule für Gestaltung Basel, HGK FHNW, COMEX Commission Exécutive Musées, Freiwilliger Museumsverein Basel (FMB), Museumspersonal Basel freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

colourkey freier Eintritt

Anfahrt

Tram 1/2/3/8/10/11/14/15 > Bankverein,
Tram 6/10/16/17 > Theater

Die Kunsthalle verfügt über keine Parkplätze. Bei der Anreise mit dem Auto empfiehlt sich die Benutzung eines der folgenden Parkhäuser: Anfos-Haus (Henric Petri-Strasse 58), Elisabethen (Steinenschanze 5), Steinenparking (bei der Heuwaage)

Barrierefreiheit

Alle Räume der Kunsthalle Basel sind komplett rollstuhlgängig. Einzig beim Eingang vom Steinenberg 7 benötigen Sie die Hilfe unseres Personals, das Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung steht (Tel. +41 61 206 99 01).
Ausstellungen
Ausstellung

Kunsthalle Basel

Judith Kakon: «¤»

18. September 2020 - 15. August 2021

Judith Kakon (* 1988, Basel) verwendet das Symbol ¤ als Titel für ihr Kunstwerk an der Rückwand der Kunsthalle Basel. Es ist ein Zeichen, das auf eine nicht spezifizierte Währung verweist und 1972 zum ersten Mal für Computer codiert wurde. Die Künstlerin platzierte es ...
weitere Informationen
Ausstellung

Kunsthalle Basel

Lydia Ourahmane: «Barzakh»

02. März 2021 - 16. Mai 2021

Lösegeld, illegaler Grenzübertritt, Austausch von Staatsangehörigkeiten: Transaktionen unterschiedlicher Art sind häufig der konzeptuelle Ausgangspunkt für die Kunst von Lydia Ourahmane (*1992). In ihrer ersten Ausstellung in der Schweiz erweitert die in Algerien geborene ...
weitere Informationen
Ausstellung

Kunsthalle Basel

Joachim Bandau: «Die Nichtschönen. Werke 1967–1974»

02. März 2021 - 06. Juni 2021

Zugleich technoid und körperlich, minimalistisch und monströs, häufig versehen mit Schläuchen und Anschlüssen, die seltsam organischen Öffnungen und Tentakeln ähneln, sind die frühen skulpturalen Arbeiten von Joachim Bandau (*1936) bis heute so merkwürdig und einzigartig ...
weitere Informationen