Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Ausstellung

Kunsthaus Baselland

Regionale 20 — Step out! Aufbruch in den Raum

Heute: 11.00 - 17.00 Uhr

24. November 2019 - 06. Januar 2020

Anlässlich 20 Jahre Regionale findet im Kunsthaus Baselland, das zu den Mitbegründern dieser wichtigen Grossausstellung im Dreiländereck gehört, eine spezielle Regionale statt. Im besonderen Masse soll das Grenzüberschreitende dieses Formats thematisiert und von einem umfangreichen Begleitprogramm begleitet werden.

Herauszutreten lohnt sich — aus Bekanntem, Festgefügtem, aber auch aus dem Offensichtlichen. Seit 20 Jahren steht die Regionale für eine Grossausstellung unter verschiedenen institutionellen Dächern dreier Länder. Wir verstehen die Regionale als eine Einladung, um unterschiedliche Künstler*innen der Region und damit Neues zu entdecken, aber auch, um sich selbst zu bewegen und von Ort zu Ort zu gehen und Grenzen zu überschreiten. Daher legen wir mit der diesjährigen Jubiläumsregionale einen Schwerpunkt auf Künstler*innen, die sich mit ihren Werken, skulpturalen Setzungen oder Interventionen von Wänden in den Raum hinein agieren; daneben möchten wir — ebenso als Teil der Ausstellung — uns aktiv zu anderen Räumen aufmachen, die benachbarten Institutionen besuchen, zusammen diskutieren und die Werke der ausstellenden Künstler*innen erfahren. Wir laden daher doppelt ein: zu Ausstellung und Exkursionen — und vor allem zu Bewegung.

KuratorIn: Ines Goldbach; Assistenzkuratorinnen: Patricia Roditscheff-Hug und Ines Tondar


Maude Léonard-Contant, À tout vent, 2017, Foto credit: Camillo Paravicini
Museum

Kunsthaus Baselland

OffenGeschlossen | 11.00 - 17.00 Uhr

St. Jakob-Strasse 170,  4132  Muttenz/Basel

Lena Eriksson: Tag und Nacht freihalten (2020), Jahresaussenprojekt Kunsthaus Baselland 2020, Foto: Gina Folly

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 11.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 11.00 - 17.00 Uhr  |  Do 11.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 11.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 11.00 - 17.00 Uhr  |  So 11.00 - 17.00 Uhr

Weihnachten/Neujahr 2020/2021

23. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

24. Dezember 2020: Geschlossen

25. Dezember 2020: Geschlossen

26. Dezember 2020: Geschlossen

27. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

28. Dezember 2020: Geschlossen

29. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2020: Geschlossen

01. Januar 2021: Geschlossen

02. Januar 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

03. Januar 2021: 11.00 - 17.00 Uhr


Museum

Das Kunsthaus Baselland gehört zu den führenden Ausstellungshäusern für regionale, nationale und internationale zeitgenössische Kunst in der Region Basel. Auch in diesem Jahr wird ein besonderer Fokus auf Künstler und Künstlerinnen verschiedenen Jahrgangs gelegt werden, die in Basel tätig sind sowie auf internationale Kunstschaffende, die explizit mit dem Ort und der Architektur des Kunsthauses umgehen und daraus neue Werkkomplexe entwickeln. Teilweise werden hier erste grosse Einzelausstellungen für die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler realisiert.

Eintrittspreise

Erwachsene: CHF 12.-
Ermässigter Eintritt: CHF 9.-

Kinder bis einschl. 12 Jahre, Geflüchtete (mit Ausweis N, F und B), Mitglieder Kunstverein Baselland, Presse, ICOM, KulturLegi, Studierende des kunsthistorischen Seminars BS, der Schule für Gestaltung Basel und HGK FHNW freier Eintritt

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Anfahrt

Tram 14, Bus 36/37/47 > St. Jakob

Barrierefreiheit

Behindertentoilette nicht vorhanden
Ausstellungen
Ausstellung

Kunsthaus Baselland

Lena Eriksson

13. März 2020 - 31. Dezember 2020

Lena Eriksson (*1971 in Visp, lebt in Basel) findet ihre Themen im Alltag, den sie auf ihre ganz eigene Weise zu beobachten versteht. Sie pflegt die Kunst des freundschaftlichen Austauschs und der Gastlichkeit, beschäftigt sich mit der spezifischen Wahrnehmung auf Reisen oder ...
weitere Informationen
Ausstellung

Kunsthaus Baselland

Regionale 21

29. November 2020 - 04. Januar 2021

Was vor vielen Jahren als Weihnachtsausstellung begann, ist mittlerweile zu einem der grössten grenzüberschreitenden Projekte der Region Basel, Südbaden und Elsass geworden. 18 Institutionen aus dem trinationalen Raum wählen aus meist rund 800 Dossiers regionale KünstlerInnen ...
weitere Informationen