Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Heinrich Weiss, Gründer des Museums für Musikautomaten. Er wurde am 22. Juni 1920 geboren.
Ausstellung

Museum für Musikautomaten Seewen

100 Jahre Heinrich Weiss - Fotos und Lieblingsobjekte aus dem Leben des Museumsgründers

Heute: 11.00 - 18.00 Uhr

23. Juni 2020 - 01. November 2020

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Dr. h.c. Heinrich Weiss-Stauffacher (1920-2020) präsentiert das Museum für Musikautomaten in einer Fotoausstellung Eindrücke aus dem Leben des Museumsgründers und kombiniert diese mit seinen musikalischen Lieblingsobjekten.


Heinrich Weiss, Gründer des Museums für Musikautomaten (*22. Juni 1920), © Museum für Musikautomaten Seewen SO
Museum
Der moderne Museumsbau aus gelbem Kalkstein liegt mitten in einer reizvollen Landschaft.

Museum für Musikautomaten Seewen

OffenGeschlossen | 11.00 - 18.00 Uhr

Bollhübel 1,  4206  Seewen SO

Eingang des Museums.
Copyright: Bitte beachten Sie, dass die Bilder nur mit der Angabe "Museum für Musikautomaten Seewen SO" verwendet werden dürfen.

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 11.00 - 18.00 Uhr  |  Mi 11.00 - 18.00 Uhr  |  Do 11.00 - 18.00 Uhr  |  Fr 11.00 - 18.00 Uhr  |  Sa 11.00 - 18.00 Uhr  |  So 11.00 - 18.00 Uhr

In Übereinstimmung mit den Richtlinien der eidgenössischen und kantonalen Behörden betreffend Covid-19 ist das Museum ab Dienstag, 2. März 2021, geöffnet, unter Einhaltung der empfohlenen Hygiene- und Verhaltensmassnahmen.


Nationalfeiertag der Schweiz 2021

01. August 2021: 11.00 - 18.00 Uhr


Weihnachten/Neujahr 2021/2022

24. Dezember 2021: Geschlossen

25. Dezember 2021: Geschlossen

26. Dezember 2021: 11.00 - 18.00 Uhr

27. Dezember 2021: Geschlossen

28. Dezember 2021: 11.00 - 18.00 Uhr

29. Dezember 2021: 11.00 - 18.00 Uhr

30. Dezember 2021: 11.00 - 18.00 Uhr

31. Dezember 2021: Geschlossen

01. Januar 2022: Geschlossen


Museum

Das Museum für Musikautomaten Seewen SO, ein Museum des Bundes, beherbergt eine der weltweit grössten Sammlungen von Schweizer Musikdosen, Plattenspieldosen sowie Uhren und Schmuck mit Musikwerk. Dazu kommen vielfältige Orchestrien, zu deren Musik unsere Gross- und Urgrosseltern einst tanzten, Kirchweih-, Tanz- und Drehorgeln, Jukeboxes, Figurenautomaten und die mächtige, selbstspielende Britannic-Orgel vom Schwesterschiff der Titanic. Die Seewener Sammlung umfasst Musikautomaten aus drei Jahrhunderten!

Ein einstündiger geführter Rundgang durch drei Themensäle des klingenden Museums lässt die Besucher die faszinierende Welt der mechanischen Musikautomaten live entdecken - im Spannungsfeld zwischen Präzisionstechnik und dem Zauber nostalgischer Melodien.

Familien mit Kindern und Schulklassen können den beliebten Zauberklang-Rundgang mit der Führung kombinieren, dabei verschiedene spannende Aufgaben lösen und zum Schluss das Resultat mit einer Musikdose überprüfen.

Das Museum liegt knapp 20 km südlich von Basel in einer reizvollen hügeligen Juralandschaft. Der Museumsbesuch lässt sich so ideal mit einem Ausflug in die Natur verbinden. Die Postautohaltestelle «Seewen SO, Musikautomaten» und der PW- und Bus-Parkplatz befinden sich direkt neben dem Museum.

Im modernen Museumsbau gibt es zudem den Museumsshop mit einem vielfältigen Angebot und das grosse Restaurant mit Sonnenterrasse.

Eintrittspreise

«Die Schweiz das Land der Klangpioniere» inklusive öffentlicher Führung - 3 Säle, 60 Minuten
Erwachsene: CHF 15.-
AHV, IV: CHF 12.-
Kinder: CHF 6.-
Familien: CHF 30.-

Eintrittspreis KlangKunst-Saal mit Sonderausstellung und Führung zur Britannic-Orgel (20 Minuten)
Erwachsene: CHF 6.-
AHV, IV: CHF 5.-
Kinder: CHF 4.-
Familien: CHF 12.-

Eintrittspreis Kombination permanente Ausstellung und KlangKunst-Saal (insgesamt 80 Minuten Führung) - und Sonderausstellung
Erwachsene: CHF 18.-
AHV und IV: CHF 14.50
Kinder: CHF 8.-
Familien: CHF 36.-

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Zug ab Basel SBB > Liestal oder Dornach/Arlesheim oder Grellingen, dann Postauto > Seewen, Musikautomaten. Oder bis Seewen, Zelgli (Bus Nr. 111; mit 10minütigem Spaziergang)
Vgl. www.sbb.ch

Barrierefreiheit

Der Zugang zum Museum und der gesamte Innenbereich sind barrierefrei.
Ausstellungen