Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Spezial

Museum Kleines Klingental

monuments musicaux: Thematische Kammermusiktage

20. November 2020 - 22. November 2020

«Modern Listening»

Alle Termine 2020:
Freitag, 20.11./Abendkonzert: «Modern Listening»
Samstag, 21.11./Abendkonzert: «Hausmusik»
Sonntag, 22.11./Matinée: «Hommage»
Sonntag, 22.11./Abendkonzert «Bilder dieser Ausstellung»

Wie in der Architektur zeichnet sich die Nachkriegszeit auch in der Musik durch eine grosse Individualisierung aus. Zahlreiche Strömungen prägen nicht nur die klassische, sondern auch die populäre Musik. Neue technische Möglichkeiten erweitern das Spektrum zusätzlich. Der Eröffnungsabend der Kammermusiktage «monuments musicaux» bündelt all diese Stilrichtungen und giesst sie in eine neue und musikalisch durchkomponierte Zeitreise durch die Jahre 1945–1975.

Tickets und weitere Informationen: www.mo-mu.ch
Tipp: Gegen Abgabe des momu-Tickets erhalten Sie einen kostenlosen Eintritt ins Museum Kleines Klingental!

Die Kammermusiktage monuments musicaux präsentieren im November vier Konzerte an einem Wochenende. Die Konzertprogramme setzen sich jeweils mit der aktuellen Sonderausstellung im Museum Kleines Klingental auseinander, wodurch Musik und Ausstellung neu hör- und erlebbar werden. Der Name «monuments musicaux» beschreibt dabei alle Aspekte, welche die Konzerte beinhalten. Architektur und Musik sollen sich befruchten und zu neuen Konzertformen führen. Das Museum Kleines Klingental mit seinen Sonderausstellungen bietet den Musikerinnen und Musikern rund um die Gründerinnen und Gründer Lea Boesch (Viola), Manuel Oswald (Violine), Jakob Pilgram (Tenor) und Mischa Sutter (Klavier) sowie ihren Gästen Raum und Inspiration, sich künstlerisch vielschichtig auszudrücken.

Die Sonderausstellung des Museums widmet sich 2020 dem Thema moderner Einfamilienhäuser in Basel und Umgebung von 1945 bis 1975. Das Einfamilienhaus ist ein Phänomen des 20. Jahrhunderts, das besonders während der Boomjahre der Nachkriegszeit Verbreitung fand. Architektinnen und Architekten erhielten oft weitgehend freie Hand bei der Gestaltung und verarbeiteten die internationalen zeitgenössischen Architekturströmungen. So fanden sie oft einmalige und unverwechselbare Lösungen, um auf Lage und Topografie der Umgebung einzugehen. Die Architektur dieser Zeit zeichnet sich daher durch zahlreiche wegweisende Neuerungen aus.


Suter & Suter, Wohnhaus in Binningen/ BL, 1960/61. Foto: Peter Heman, SWA, PA 510, Suter & Suter/ © Nachlass Peter Heman (Peter Röllin)
Museum

Museum Kleines Klingental

OffenGeschlossen | 14.00 - 17.00 Uhr

Unterer Rheinweg 26,  4058  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di Geschlossen  |  Mi 14.00 - 17.00 Uhr  |  Do Geschlossen  |  Fr Geschlossen  |  Sa 14.00 - 17.00 Uhr  |  So 10.00 - 17.00 Uhr

Fasnacht 2021

24. Februar 2021: Geschlossen


Ostern 2021

02. April 2021: Geschlossen

05. April 2021: Geschlossen


1. Mai 2021

01. Mai 2021: Geschlossen


Auffahrt 2021

13. Mai 2021: 10.00 - 17.00 Uhr


Pfingsten 2021

23. Mai 2021: 10.00 - 17.00 Uhr

24. Mai 2021: Geschlossen


Nationalfeiertag der Schweiz 2021

01. August 2021: Geschlossen


31.07.2021: geschlossen (Bundesfeier am Rhein)

Weihnachten/Neujahr 2021/2022

24. Dezember 2021: Geschlossen

25. Dezember 2021: Geschlossen

26. Dezember 2021: 10.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2021: Geschlossen

01. Januar 2022: Geschlossen


Museum

Das Museum befindet sich im mittelalterlichen Gründungsbau des ehemaligen Dominikanerinnenklosters Klingental am Kleinbasler Rheinufer. In historischen Räumen werden romanische und gotische Originalskulpturen des Basler Münsters, ein Modell der Stadt Basel im 17. Jahrhundert sowie die Geschichte des Klosters präsentiert. Regelmässige Sonderausstellungen mit Begleitveranstaltungen thematisieren die regionale Kunst- und Kulturgeschichte.

Eintrittspreise

CHF 8.-/ 5.-

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 6/8/14/15/17, Bus 31/34/38 > Rheingasse
Ausstellungen
Ausstellung

Museum Kleines Klingental

Klostergeschichte und Münsterskulpturen

Dauerausstellung

In den schönen und gut erhaltenen Räumen des ehemaligen Nonnenklosters Klingental sind mittelalterliche Originalskulpturen des Basler Münsters sowie ein Modell der Stadt im 17. Jahrhundert zu sehen.
weitere Informationen
Führung

Museum Kleines Klingental

«Ich bin der mit uch iezen dantz»: Das Klingentalkloster und sein mittelalterlicher Totentanz-Zyklus

28. Februar 2021 | 14.00 Uhr

Wohl im späten 15. Jahrhundert wurde der Kreuzgang des reichen und bedeutenden Frauenklosters Klingental mit einem monumentalen Totentanz-Zyklus bemalt, der eng mit dem berühmten Grossbasler Totentanz verbunden war. Der als Hautskelett dargestellte Tod fordert darin die ...
weitere Informationen
Führung

Museum Kleines Klingental

Führung durch die Ausstellung «Modern Living»

31. Januar 2021 | 11.00 - 12.00 Uhr

Mit Brigitte Frei-Heitz, Kantonale Denkmalpflegerin Basel-Landschaft
Preis: CHF 10.– /7.–

WICHTIGER HINWEIS AUFGRUND VON COVID-19: Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Unbedingt erforderlich ist eine Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin per Mail an: ...
weitere Informationen
Spezial

Museum Kleines Klingental

Podium: Zeitzeugen im Gespräch

03. Februar 2021 | 18.00 - 20.00 Uhr

Das Museum ist vor der Veranstaltung bis 18 Uhr geöffnet.

Die Kuratoren der Ausstellung «Modern Living» Michael Hanak und Klaus Spechtenhauser unterhalten sich mit Architekt*innen, die sich in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg aktiv am Baugeschehen beteiligt ...
weitere Informationen
Veranstaltungen
Spezial

Museum Kleines Klingental

Konzert: «Drei Basler – Drei Generationen» Klaviertrios aus der Stadt am Rheinknie

03. März 2021 | 19.30 Uhr

Konzert mit dem «Trio Casu»: Lukas Loss (Klavier), Livia Berchtold (Violine) und Illeana Waldenmeyer (Violoncello)

Werke von Hans Huber (1852–1921): Klaviertrio in F-Dur, op. 105; Rudolf Kelterborn (*1931): «15 Moments Musicaux» und Jannik Giger (*1985): ...
weitere Informationen