Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Führung

Pharmaziemuseum der Universität Basel

ABGESAGT: Hippokrates im Kloster. Die Tradition der antiken Medizin

03. Mai 2020 | 14.00 - 15.00 Uhr

Der Ursprung der Europäischen Medizin geht auf die Schule des Hippokrates (460-377 v. Chr.) zurück. Doch diejenigen, die die hippokratischen Lehren tradiert, kommentiert und in die Praxis umgesetzt haben, waren über viele Jahrhunderte die Mönche und Nonnen in Klöstern. Auch der Apothekergarten des Pharmaziemuseums, in dem diese Führung ihren Ausgang nimmt, wurde nach den Vorstellungen eines Mönches angelegt.

Tafelbild eines Drogenschrankes, Hippokrates (Ausschnitt) (1740), Pharmaziemuseum Basel
Museum

Pharmaziemuseum der Universität Basel

OffenGeschlossen | 10.00 - 17.00 Uhr

Totengässlein 3,  4051  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 10.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 10.00 - 17.00 Uhr  |  Do 10.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 10.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 10.00 - 17.00 Uhr  |  So 10.00 - 17.00 Uhr

Das Pharmaziemuseum Basel ist ab dem 12. Mai wieder geöffnet.


Nationalfeiertag der Schweiz 2020

01. August 2020: Geschlossen


Weihnachten/Neujahr 2020/2021

23. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

24. Dezember 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

25. Dezember 2020: Geschlossen

26. Dezember 2020: Geschlossen

27. Dezember 2020: Geschlossen

28. Dezember 2020: Geschlossen

29. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

01. Januar 2021: Geschlossen

02. Januar 2021: 10.00 - 17.00 Uhr

03. Januar 2021: 10.00 - 17.00 Uhr


Museum

Das Pharmaziemuseum der Universität Basel ist heute eine der grössten und bedeutendsten Sammlungen zur Geschichte der Pharmazie. Das Museum verkörpert eine naturwissenschaftliche Sammlung der 1920er Jahre, die bis in unsere Zeit erhalten ist. Apotheken, historische Medikamente, Laborutensilien, ein ganzes Alchemistenlabor, Mikroskope und eine berühmte Sammlung von Apothekenkeramik (15.–19. Jh.) sind die Schwerpunkte. Das Haus «Zum vorderen Sessel» ist ein historischer Ort, wo einst berühmte Menschen wie Erasmus von Rotterdam und Paracelsus aus- und eingingen. Zudem finden Sie den räuterladen «Herbarium» in einer historischen Basler Apotheke.

Eintrittspreise

Eintritt: CHF 8.–
Erwachsene, AHV, IV, Studierende ab 26 J.

Ermässigter Eintritt: CHF 5.–
Studierende bis 25 J., Schülerinnen und Schüler bis 19 J.

Freier Eintritt für
Kinder bis 11 Jahre
Mitglieder UNI Basel
Medienschaffende mit Presseausweis

Happy Day: Jeden ersten Samstag im Monat Eintritt frei

Angebote für Schulklassen können Sie unserer Webseite entnehmen.

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Vom Marktplatz führt das Totengässlein zur Peterskirche.
Tramlinien am Marktplatz: 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17
Sind Sie mit dem Auto unterwegs, benutzen Sie das Storchenparking oder das Parkhaus City/Universitätsspital.
Ausstellungen
Veranstaltungen
Führung

Pharmaziemuseum der Universität Basel

Patientin, Apothekerin, Göttin. Frauenbilder im Museum.

02. August 2020 | 14.00 - 15.00 Uhr

In der historisch gewachsenen Sammlung des Pharmaziemuseums sind Frauen als Akteurinnen kaum präsent. Wir finden vor allem einen kranken Frauenkörper, der einer speziellen Behandlung bedarf mittels passender Arzneimittel. Vielleicht gelingt es uns aber auch ein anderes Bild ...
weitere Informationen