Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Ausstellung

Spielzeugmuseum Riehen

Sind Cartoons Kunst? Jules Stauber und Co.

Heute: Geschlossen

06. April 2019 - 30. Juni 2019

Sammeln ist nicht nur Museumstätigkeit, sondern auch eine individuelle Leidenschaft. Zwei Riehener Privatsammler, Dieter Tschudin und Urs Zellmeyer, zeigen im Spielzeugmuseum Riehen in der Gastausstellung «Sind Cartoons Kunst? Jules Stauber und Co.» Cartoons aus ihren umfangreichen Sammlungen.

Einen Schwerpunkt in der Ausstellung bilden die Arbeiten des deutsch-schweizerischen Cartoonisten Jules Stauber, Illustrator und Grafiker, und weiteren Cartoonisten, die in enger Beziehung zu ihm stehen. Über unterschiedliche Themen widmet sich die Ausstellung dieser spannenden, visuellen Kommunikationsform.

artoons als Spiegel gesellschaftlicher Entwicklungen zeigen in «Sind Cartoons Kunst?»dabei eine historische wie auch eine aktuellen Perspektive auf unsere Welt. Wer sich also in die präzise gesetzten Striche vertieft, die in ihren Darstellungen weltgeschichtliche Fragen aufwerfen, mag für sich die Frage beantworten: Sind Cartoons Kunst?


Museum

Spielzeugmuseum Riehen

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di Geschlossen  |  Mi Geschlossen  |  Do Geschlossen  |  Fr Geschlossen  |  Sa Geschlossen  |  So Geschlossen

Auf das Spielzeugmuseum kommen spannende Zeiten zu: Die beiden Dauerausstellungen zu Dorf und Spiel werden grundlegend überarbeitet und mit baulichen Massnahmen wird das Museum zu einem noch besucherfreundlicheren Haus. Aus diesem Grund schliesst das Museum ab Ende Januar 2020 für einige Monate.

Museum

Das Wettsteinhaus aus dem 17. Jahrhundert bietet einen reizvollen Rahmen für eine der bedeutendsten Sammlungen von europäischem Spielzeug. Während sich das Dorfmuseum dem Riehener Alltag um 1900 zuwendet, wird im Rebkeller die Bedeutung des Weinbaus in Riehen und der Regio aufgezeigt.

Ein Ausflug ins Spielzeugmuseum Riehen ist eine spannende Reise in die Welt der Spielzeuge. Regelmässig wechselnde, interaktive Sonderausstellungen beleuchten die Facetten des Themas «Spielen und Spielzeuge» auf ganz unterschiedliche Weise. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm regt zum Mitspielen und Mitmachen an und eine bedeutende Sammlung von europäischem Spielzeug lässt einen durch das 19. und frühe 20. Jahrhundert schweifen.

Das Spielzeugmuseum befindet sich im sorgfältig restaurierten Landsitz des Basler Bürgermeisters Johann Rudolf Wettstein aus der Zeit um 1650.

Anfahrt

Mit den Basler Verkehrsbetriebe BVB Tram 6 bis zur Haltestelle «Riehen Dorf» oder mit der SBB S-Bahn 6 bis zur Haltestelle «Riehen».
Wer mit dem Auto kommt, wird im Parkhaus «Zentrum» Parkplätze finden.