En poursuivant votre navigation sur le site, vous acceptez notre utilisation des cookies.

Digital Spécial

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

Augmented Authorship – Digitale Strategien für künstlerische Kollaborationen

20 mai 2021 | 13.30 h - 17.30 h

Das Online-Symposium «Augmented Authorship – Digitale Strategien für künstlerische Kollaborationen» findet am 20. und 21. Mai 2021 von 13:30-17:30 Uhr statt.

Mit den digitalen Werkzeugen von heute hat sich das Verhältnis zwischen Werk und Autor/Autorin bei der Umsetzung künstlerischer Strategien verschoben. Die Bilder, die uns umgeben, unterliegen nicht mehr autorschaftlicher Kontrolle, sondern sind verselbständigtes Beiprodukt und gleichzeitig Zeugnis unserer Funktion als kommunikative Teilnehmer*innen der zeitgenössischen digitalen Gesellschaft. Das Online-Symposium untersucht, welche Rolle aktuelle digitale Technologien für die neuen Formen von Autorschaft spielen und diskutiert Möglichkeiten und Grenzen dieser Art von Augmented Authorship. In zwei Panels diskutieren führende Künstler*innen, Experten*innen und Theoretiker*innen des Feldes Methoden digitaler Arbeit, bei denen die Rolle des Autors/der Autorin - teilweise oder ganz - ausgelagert wird. Sie untersuchen dabei, wie künstlerische Praktiken die Mechanismen unserer fragilen digitalen Gesellschaft freilegen können.

Das Online-Symposium ist öffentlich und kostenlos und wird in englischer Sprache als Zoom-Webinar abgehalten. Die Veranstaltung wird vom Studiengang Master of Fine Arts, Major Critical Image Practices an der Hochschule Luzern - Design & Kunst, gemeinsam mit dem HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) organisiert.

Teilnehmende Referenten:
Tega Brain, Julie Carpenter, Keiken, Lachlan Kermode (Forensic Architecture), Sam Lavigne, Lauren Lee McCarthy, !Mediengruppe Bitnik, Protektorama (Johannes Paul Raether), Nishant Shah


© The Laboratory of Manuel Bürger feat, https://www.artbreeder.com
Museum

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

ouvertfermé | 12.00 - 18.00 h

Freilager-Platz 9,  4142  Münchenstein / Basel

Horaires d'ouverture

Lu fermé  |  Ma fermé  |  Me 12.00 - 18.00 h  |  Je 12.00 - 18.00 h  |  Ve 12.00 - 18.00 h  |  Sa 12.00 - 18.00 h  |  Di 12.00 - 18.00 h

Fête nationale Suisse 2021

01 août 2021: 12.00 - 18.00 h


Noël/Nouvel An 2021/2022

24 décembre 2021: fermé

25 décembre 2021: 12.00 - 18.00 h

26 décembre 2021: 12.00 - 18.00 h

31 décembre 2021: 12.00 - 18.00 h

01 janvier 2022: 12.00 - 18.00 h


Musée

Le HeK (House of Electronic Arts Basel) est un musée dédié aux œuvres d’art et musicales contemporaines employant des moyens électroniques et traitant des impacts culturels, sociaux et politiques de notre usage quotidien des médias et des technologies. Elle dispose d’une collection d’arts médiatiques, présente des expositions temporaires et organise des événements (concerts, performances, talks, screenings).

Tarifs d’entrée

CHF 9.00 / réduit CHF 6.00
Concerts / events: CHF 10.00 - 20.00

Entrée durant la première heure d’ouverture en semaine gratuite (me - ve, 12.00 h – 13.00 h)
1er dimanche du mois gratuit aussi

colourkey Entrée libre

Museums-PASS-Musées Entrée libre

Passeport Musées Suisse Entrée libre

Plan d'accès

Tram 11 (Direction: Aesch) from Basel Central station (Bahnhof SBB) to the stop Freilager

Freeway A2 to exit ramp St. Jakob. Follow signs for Dreispitz, enter by gate 13. Park in Parking Ruchfeld.

By car from the City head for Münchenstein/Dreispitz-Freilager, enter by gate 13. Park in Parking Ruchfeld.
Manifestation
Spécial

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

mittwoch-matinee: Videospiele

30 juin 2021 | 10.00 h - 12.00 h

Was haben Videospiele mit Kunst zu tun? Und wie beeinflussen ihre gängigen Narrative und Stereotypen die Gesellschaft?

Die internationale Gruppenausstellung «Radical Gaming» präsentiert Künstlerinnen und Künstler, die sich mit einer globalen Videospiel-Industrie, ...
Afficher détails