Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Spezial

Cartoonmuseum Basel

Ausstellungsgespräch: Der Zuschauer

05. August 2020 | 10.00 - 12.00 Uhr

«Christoph Fischer. Der Welt abgeschaut» ist die Ausstellung eines Beobachters, der im Alltag und auf Reisen Motive findet und sichtbar macht, die den meisten entgehen. Offenheit, Interesse, Geduld und ein feiner Humor lenken seinen Bleistift, wenn er Wartende in Luzerner Bushäuschen portraitiert, Menschen in Chicagos verarmten Gebiet Westside zeichnet und seine rätselhaften Traumerlebnisse festhält. Die Führung mit Kunstvermittlerin Judith Schifferle lässt Sie durch Christoph Fischers wache Augen blicken.

© Christoph Fischer, «Auf der langen Bank» (2012)
Museum

Cartoonmuseum Basel

OffenGeschlossen | 11.00 - 17.00 Uhr

St. Alban-Vorstadt 28,  4052  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 11.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 11.00 - 17.00 Uhr  |  Do 11.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 11.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 11.00 - 17.00 Uhr  |  So 11.00 - 17.00 Uhr

Weihnachten/Neujahr 2020/2021

23. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

24. Dezember 2020: Geschlossen

25. Dezember 2020: Geschlossen

26. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

27. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

28. Dezember 2020: Geschlossen

29. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2020: 11.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2020: Geschlossen

01. Januar 2021: Geschlossen

02. Januar 2021: 11.00 - 17.00 Uhr

03. Januar 2021: 11.00 - 17.00 Uhr


Museum

Als einziges Museum der Schweiz widmet sich das Cartoonmuseum Basel ausschliesslich der narrativen Kunst – von der Karikatur bis zum Comic. In attraktiven Wechselausstellungen zu politischen und gesellschaftlichen Themen wird die ganze Bandbreite der humoristischen Zeichnung thematisiert. Klassischen Arbeiten, auch aus den eigenen Sammlungsbeständen, wird ebenso Raum gegeben wie zeitgenössischen Werken.

Das Vorderhaus des Museums ist eine ursprünglich spätgotische Liegenschaft, die um einen Neubau von Herzog & de Meuron erweitert wurde.

Eintrittspreise

Erwachsene CHF 12.–
IV-Berechtigte und Personen in Ausbildung bis 25 Jahre CHF 7.–
Freier Eintritt für Kinder bis 10 Jahre

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 1/2/15 > Kunstmuseum
Ausstellungen
Ausstellung

Cartoonmuseum Basel

Christoph Fischer. Der Welt abgeschaut

21. März 2020 - 30. August 2020

Der 1976 in Luzern geborene Künstler Christoph Fischer besuchte das Lehrerseminar und darauf die Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern. Seit 2002 arbeitet er als selbstständiger Zeichner und Illustrator, unter anderem für die «NZZ», die «WOZ» und ...
weitere Informationen
Führung

Cartoonmuseum Basel

Sonntagsführung

Morgen 16. August 2020 | 14.00 - 15.00 Uhr

Die Führung mit Magali Berberat zeigt die ganze Breite des Werks des 2019 mit einem Comic-Stipendium der deutschsprachigen Städte ausgezeichneten Künstlers — von den Comicreportagen, Malereien bis hin zu grossformatigen Zeichnungen aus Traumtagebüchern skizzierten und ...
weitere Informationen
Workshop

Cartoonmuseum Basel

Kannst du mich zeichnen?

23. August 2020 | 14.00 - 16.00 Uhr

Der Künstler Christoph Fischer ist ein versierter, präziser Portraitist und Reportagezeichner. Seine Zeichnungen von Menschen sind mehr als Abbilder, sie scheinen etwas vom Wesen der Person mitzuteilen. Auch Orte haben einen Charakter, die zeichnerisch entdeckt werden können. ...
weitere Informationen
Spezial

Cartoonmuseum Basel

Finissage & Künstlerführung «Christoph Fischer. Der Welt abgeschaut»

30. August 2020 | 16.00 - 17.00 Uhr

Der Luzerner Künstler, Zeichner und Illustrator Christoph Fischer beobachtet Lebenswelten, bei denen viele lieber wegschauen. In seinen gezeichneten Reportagen über einen verarmten Stadtteil Chicagos oder zum Bahnhofplatz Luzern dokumentiert er das Leben von Menschen am Rand ...
weitere Informationen
Ausstellung

Cartoonmuseum Basel

Verschoben auf September: Brecht Evens. Night Animals

12. September 2020 - 31. Januar 2021

Vor 10 Jahren erscheint Brecht Evens erste Graphic Novel «Am falschen Ort» und sorgt weitherum für Furore. Evens begeistert mit der eigenwilligen, konturlosen Aquarell-technik, die seine Arbeit unverkennbar macht. Ohne Panels, in einer subtilen und leuchtenden Farbigkeit ...
weitere Informationen