Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Kirchenmodell der Statue Kaiser Heinrichs II vom Westportal des Basler Münsters um 1280/85 Museum Kleines Klingental
Ausstellung

Museum Kleines Klingental

Das Basler Münster - Ein Jahrtausendbau

Heute: 14.00 - 17.00 Uhr

13. April 2019 - 16. Februar 2020

Anlässlich des 1000-Jahr-Jubiläums des Heinrichs-Münsters zeigt das Museum Kleines Klingental eine Sonderausstellung, die sich der wechselvollen Baugeschichte des Basler Münsters widmet.


Foto: Walter Derungs
Museum

Museum Kleines Klingental

OffenGeschlossen | 14.00 - 17.00 Uhr

Unterer Rheinweg 26,  4058  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di Geschlossen  |  Mi 14.00 - 17.00 Uhr  |  Do Geschlossen  |  Fr Geschlossen  |  Sa 14.00 - 17.00 Uhr  |  So 10.00 - 17.00 Uhr

Nationalfeiertag der Schweiz 2020

31. Juli 2020: Geschlossen

01. August 2020: Geschlossen

22. November 2020: 14.00 - 17.00 Uhr


Weihnachten/Neujahr 2020/2021

24. Dezember 2020: Geschlossen

25. Dezember 2020: Geschlossen

26. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2020: Geschlossen

01. Januar 2021: Geschlossen


Museum

Das Museum befindet sich im mittelalterlichen Gründungsbau des ehemaligen Dominikanerinnenklosters Klingental am Kleinbasler Rheinufer. In historischen Räumen werden romanische und gotische Originalskulpturen des Basler Münsters, ein Modell der Stadt Basel im 17. Jahrhundert sowie die Geschichte des Klosters präsentiert. Regelmässige Sonderausstellungen mit Begleitveranstaltungen thematisieren die regionale Kunst- und Kulturgeschichte.

Eintrittspreise

CHF 8.-/ 5.-

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Tram 6/8/14/15/17, Bus 31/34/38 > Rheingasse
Veranstaltungen
Spezial Kinder

Museum Kleines Klingental

Von Elfen, Feen und Flaschengeistern, Basler Ferienpass

05. August 2020 | 15.00 Uhr

Mit ihrer Harfe ist Aite Tinga durch das Baselbiet, den Schwarzwald und das Elsass gezogen. Sie streifte durch die tiefen, dunklen Wälder, horchte auf die hellen Gesänge der Flüsse und Bäche, hörte das Kichern der Zwerge in ihren Verstecken. Sie ist dem Rhein entlang ...
weitere Informationen