Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Spezial

Pharmaziemuseum der Universität Basel

Die Chemie- und Pharmaindustrie: Aufschwung, Krisen und Weltmarktorientierung

06. September 2019 | 18.30 - 20.00 Uhr

Die Chemie- und Pharmaindustrie gehört zu den Schlüsselindustrien der Schweiz. Von Teerfarben zu Hormonen und von Pflanzenschutzmitteln zum Life-Science-Engineering hat sie immer wieder neue Märkte erschlossen. Was hat sich im Lauf der Zeit verändert? Und wie funktioniert sie heute?

Podiumsteilnehmerinnen und Podiumsteilnehmer: Magaly Tornay (Historikerin mit Schwerpunkt Geschichte von psychoaktiven Stoffen und Personenkonzepten in der Nachkriegszeit), Tobias Ehrenbold (Historiker mit Schwerpunkt Weltgeschichte und Kulturwissenschaften), Patrick Moser (Kurator Zeitgeschichte, Historiker), Moderation: Lea Haller (Redaktorin «NZZ Geschichte»)


NZZ Geschichte on Tour
Museum

Pharmaziemuseum der Universität Basel

OffenGeschlossen | 10.00 - 17.00 Uhr

Totengässlein 3,  4051  Basel

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di 10.00 - 17.00 Uhr  |  Mi 10.00 - 17.00 Uhr  |  Do 10.00 - 17.00 Uhr  |  Fr 10.00 - 17.00 Uhr  |  Sa 10.00 - 17.00 Uhr  |  So 10.00 - 17.00 Uhr

Weihnachten/Neujahr 2019/2020

23. Dezember 2019: Geschlossen

24. Dezember 2019: 10.00 - 16.00 Uhr

25. Dezember 2019: Geschlossen

26. Dezember 2019: Geschlossen

27. Dezember 2019: 10.00 - 17.00 Uhr

28. Dezember 2019: 10.00 - 17.00 Uhr

29. Dezember 2019: 10.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2019: Geschlossen

31. Dezember 2019: 10.00 - 16.00 Uhr

01. Januar 2020: Geschlossen

02. Januar 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

03. Januar 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

04. Januar 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

05. Januar 2020: 10.00 - 17.00 Uhr


Museumsnacht Basel 2020

17. Januar 2020: 18.00 - 2.00 Uhr


Fasnacht 2020

02. März 2020: Geschlossen

03. März 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

04. März 2020: Geschlossen


Ostern 2020

09. April 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

10. April 2020: Geschlossen

11. April 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

12. April 2020: Geschlossen

13. April 2020: Geschlossen


1. Mai 2020

01. Mai 2020: Geschlossen


Auffahrt 2020

20. Mai 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

21. Mai 2020: Geschlossen


Pfingsten 2020

30. Mai 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

31. Mai 2020: Geschlossen

01. Juni 2020: Geschlossen


Nationalfeiertag der Schweiz 2020

01. August 2020: Geschlossen


Weihnachten/Neujahr 2020/2021

23. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

24. Dezember 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

25. Dezember 2020: Geschlossen

26. Dezember 2020: Geschlossen

27. Dezember 2020: Geschlossen

28. Dezember 2020: Geschlossen

29. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

30. Dezember 2020: 10.00 - 17.00 Uhr

31. Dezember 2020: 10.00 - 16.00 Uhr

01. Januar 2021: Geschlossen

02. Januar 2021: 10.00 - 17.00 Uhr

03. Januar 2021: 10.00 - 17.00 Uhr


Museum

Das Pharmaziemuseum der Universität Basel ist heute eine der grössten und bedeutendsten Sammlungen zur Geschichte der Pharmazie. Das Museum verkörpert eine naturwissenschaftliche Sammlung der 1920er Jahre, die bis in unsere Zeit erhalten ist. Apotheken, historische Medikamente, Laborutensilien, ein ganzes Alchemistenlabor, Mikroskope und eine berühmte Sammlung von Apothekenkeramik (15.–19. Jh.) sind die Schwerpunkte. Das Haus «Zum vorderen Sessel» ist ein historischer Ort, wo einst berühmte Menschen wie Erasmus von Rotterdam und Paracelsus aus- und eingingen. Zudem finden Sie den räuterladen «Herbarium» in einer historischen Basler Apotheke.

Eintrittspreise

Eintritt: CHF 8.–
Erwachsene, AHV, IV, Studierende ab 26 J.

Ermässigter Eintritt: CHF 5.–
Studierende bis 25 J., Schülerinnen und Schüler bis 19 J.

Freier Eintritt für
Kinder bis 11 Jahre
Mitglieder UNI Basel
Medienschaffende mit Presseausweis

Jeweils am ersten Samstag im Monat freier Eintritt

Angebote für Schulklassen können Sie unserer Webseite entnehmen.

colourkey freier Eintritt

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Vom Marktplatz führt das Totengässlein zur Peterskirche.
Tramlinien am Marktplatz: 6, 8, 11, 14, 15, 16, 17
Sind Sie mit dem Auto unterwegs, benutzen Sie das Storchenparking oder das Parkhaus City/Universitätsspital.