En poursuivant votre navigation sur le site, vous acceptez notre utilisation des cookies.

Exposition
Digital Exposition

Jüdisches Museum der Schweiz

Altland

Exposition permanente

Theodor Herzl hat erstmals die Idee eines „Judenstaats“ formuliert. Wir zeigen die Entwicklung seiner Vision, die in Europa im ausgehenden 19. Jahrhundert ihren Ursprung nahm und sich durch zahlreiche Zionistenkongresse zu einer politischen Bewegung entwickelte. Die Ausrufung des Staates Israel erlebte Theodor Herzl nicht mehr, er wird dennoch als Staatsgründer angesehen. Noch heute wirkt sein Erbe nach. Herzl ist Kult: Sein Konterfei ziert Banknoten und Briefmarken, sein Name ist in die Geographie und Graffitikultur Israels eingeschrieben, von Herzlia und Herzlberg zu den Fassaden Tel Avivs.

Unsere Online-Ausstellung gibt anhand von Objekten aus der Sammlung des Jüdischen Museums der Schweiz Einblicke ins Leben und Wirken von Theodor Herzl.


Jüdische Museum der Schweiz
Museum

Jüdisches Museum der Schweiz

fermé

Museum: Kornhausgasse 8,  4051  Basel

Jüdische Museum der Schweiz

Horaires d'ouverture

Lu 13.00 - 16.00 h  |  Ma 13.00 - 16.00 h  |  Me 13.00 - 16.00 h  |  Je 13.00 - 16.00 h  |  Ve 13.00 - 16.00 h  |  Sa fermé  |  Di 11.00 - 17.00 h

Fermé au Fête juive:
07. et 08.09.2021 (Roch Hachana)
19.09.2021 (Yom Kippour)


Noël/Nouvel An 2021/2022

24 décembre 2021: fermé

25 décembre 2021: fermé

01 janvier 2022: fermé


Musée

Le Musée juif de Suisse à Bâle réunit une des plus importantes collections d’objets représentatifs du patrimoine juif en Europe centrale. Il présente des objets rituels destinés au culte et aux jours de fête; des pierres tombales du cimetière juif de Bâle datant du Moyen Age ainsi que des chartes contemporaines, des livres hébreux du 16ième siècle imprimés à Bâle et des documents sur les congrès sionistes ainsi que sur Theodor Herzl viennent compléter l’exposition. L'exposition permanente (Musée juif dans la Kornhausgasse) permet de mieux saisir la diversité de la vie juive et l'histoire des Juifs dans la région.

Tarifs d’entrée

Fr. 10.–/7.50.–/5.–

colourkey Entrée libre

Museums-PASS-Musées Entrée libre

Passeport Musées Suisse Entrée libre

Plan d'accès

tram 3,
bus 30/34 > Universität

Accessibilité

en partie accessible
Exposition
Digital Exposition

Jüdisches Museum der Schweiz

Altland

Exposition permanente

Theodor Herzl hat erstmals die Idee eines „Judenstaats“ formuliert. Wir zeigen die Entwicklung seiner Vision, die in Europa im ausgehenden 19. Jahrhundert ihren Ursprung nahm und sich durch zahlreiche Zionistenkongresse zu einer politischen Bewegung entwickelte. Die Ausrufung ...
Afficher détails
Digital Exposition

Jüdisches Museum der Schweiz

Glaubensdinge

Exposition permanente

Woran glaubt die Jugend? Welche Rolle spielt die Religion für Zwölf- und Dreizehnjährige, die in Basel in gläubigen, atheistischen und interkulturellen Familien aufwachsen? «Glaubensdinge» erkundete mit einer Schulklasse die Religionsvielfalt als Chance und als ...
Afficher détails
Exposition

Jüdisches Museum der Schweiz

CHAI - חי. Ou quand les pierres tombales racontent la vie

Exposition permanente

Quatre sculptures de l'artiste Fabio Luks entrent en dialogue avec des pierres tombales médiévales dans la cour intérieure du musée et posent des questions sur le sens de la vie et de la mort dans le judaïsme et la muséologie.

Afficher détails
Exposition

Jüdisches Museum der Schweiz

Rencontres personnelles avec le judaïsme

Exposition permanente

Bâle possède depuis cinquante ans un Musée juif avec une collection historique unique en Europe. Fondé en 1966, il se présente en 2016 avec de nouveaux thèmes et dans un nouveau design. Le judaïsme suisse est représenté à l'aide d'objets qui ont été conçus aux siècles ...
Afficher détails
Manifestation
Spécial

Jüdisches Museum der Schweiz

Buchstäblich jüdisch

Demain 24 octobre 2021 | 14.30 h - 16.30 h

Eine Deutungsgeschichte von 1600 bis Wikipedia

In der Sonderausstellung «Buchstäblich jüdisch» sehen Sie Deutungen des «Jüdischen» aus vierhundert Jahren Lexikongeschichte, von erheiternd bis ernüchternd.

Die Installation in der Vesalgasse 5 ist am ...
Afficher détails
Spécial

Jüdisches Museum der Schweiz

Buchstäblich jüdisch

27 octobre 2021 | 17.00 h - 18.30 h

Eine Deutungsgeschichte von 1600 bis Wikipedia

In der Sonderausstellung «Buchstäblich jüdisch» sehen Sie Deutungen des «Jüdischen» aus vierhundert Jahren Lexikongeschichte, von erheiternd bis ernüchternd.

Die Installation in der Vesalgasse 5 ist am ...
Afficher détails
Spécial

Jüdisches Museum der Schweiz

Buchstäblich jüdisch

07 novembre 2021 | 14.30 h - 16.30 h

Eine Deutungsgeschichte von 1600 bis Wikipedia

In der Sonderausstellung «Buchstäblich jüdisch» sehen Sie Deutungen des «Jüdischen» aus vierhundert Jahren Lexikongeschichte, von erheiternd bis ernüchternd.

Die Installation in der Vesalgasse 5 ist am ...
Afficher détails
Spécial

Jüdisches Museum der Schweiz

Buchstäblich jüdisch

14 novembre 2021 | 14.30 h - 16.30 h

Eine Deutungsgeschichte von 1600 bis Wikipedia

In der Sonderausstellung «Buchstäblich jüdisch» sehen Sie Deutungen des «Jüdischen» aus vierhundert Jahren Lexikongeschichte, von erheiternd bis ernüchternd.

Die Installation in der Vesalgasse 5 ist am ...
Afficher détails
Spécial

Jüdisches Museum der Schweiz

Buchstäblich jüdisch

17 novembre 2021 | 17.00 h - 18.30 h

Eine Deutungsgeschichte von 1600 bis Wikipedia

In der Sonderausstellung «Buchstäblich jüdisch» sehen Sie Deutungen des «Jüdischen» aus vierhundert Jahren Lexikongeschichte, von erheiternd bis ernüchternd.

Die Installation in der Vesalgasse 5 ist am ...
Afficher détails