By continuing to browse the site, you agree to our use of cookies.

Exhibition
Exhibition

Kunsthaus Baselland

Christoph Oertli. Sensing Bodies

Today: 11.00 AM - 5.00 PM

24 January 2020 - 05 July 2020

Seit den 1990er-Jahren prägt der aktuell wieder in Basel wohnhafte Künstler Christoph Oertli (*1962 in Winterthur) mit seinen Performances und vor allem Videoarbeiten das (Schweizer) Kunstgeschehen. Zentral in den Videoarbeiten Oertlis steht der Mensch in seinem Umfeld und Beziehungsfeld. Die aktuell einmal mehr sehr wichtige und relevante Diskussion um den Körper in seiner Vulnerabilität, seinen Konnotationen, Möglichkeiten und Einschränkungen und vor allem Fragen nach der (eigenen) Identität verhandelt Oertli bereits seit längerer Zeit in seinen Videoarbeiten. Der urbane Raum unterschiedlicher Länder ist dabei wichtiges und prägendes Setting. Meist kommen seine Videos ohne Sprache aus und konzentrieren sich auf verdichtete, präzise und intensiv gefilmte Szenen. Es ist die bislang umfangreichste Präsentation der Video- und Soundarbeiten des Künstlers.

Begleitet wir die Ausstellung von einer Publikation, die in der Binding Sélection d’Artistes erscheint.


Christoph Oertli, Sensing Bodies, 2020 (videostill). Courtesy the artist
Museum

Kunsthaus Baselland

OpenClosed | 11.00 AM - 5.00 PM

St. Jakob-Strasse 170,  4132  Muttenz/Basel

Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger: Eine Augenübung zur Freude des Hauses (2021), Jahresaussenprojekt Kunsthaus Baselland 2021, © zvg

Opening Hours

Mo Closed  |  Tu 11.00 AM - 5.00 PM  |  We 11.00 AM - 5.00 PM  |  Th 11.00 AM - 5.00 PM  |  Fr 11.00 AM - 5.00 PM  |  Sa 11.00 AM - 5.00 PM  |  Su 11.00 AM - 5.00 PM

May Day 2021

01 May 2021: 11.00 AM - 5.00 PM


Ascension Day 2021

13 May 2021: 11.00 AM - 5.00 PM


Whitsun 2021

23 May 2021: 11.00 AM - 5.00 PM

24 May 2021: 11.00 AM - 5.00 PM


Swiss National Holiday 2021

01 August 2021: Closed


Christmas/New Year 2021/2022

24 December 2021: Closed

25 December 2021: Closed

26 December 2021: Closed

27 December 2021: Closed

28 December 2021: 11.00 AM - 5.00 PM

29 December 2021: 11.00 AM - 5.00 PM

30 December 2021: 11.00 AM - 5.00 PM

31 December 2021: Closed

01 January 2022: Closed


Institution

The Kunsthaus Baselland is among the leading exhibition spaces for regional, national and international contemporary art in the Basel region. A special focus is put on artist of different age groups, which are working in Basel as well as on international working artists, which are working explicit with the place and the architecture of the Kunsthaus. Partially first big individual exhibitions for invited artists will be realized.

Admission

CHF 12.00 / reduced 9.00

colourkey Free admission

Museums-PASS-Musées Free admission

Access

tram 14,
bus 36 > St. Jakob

Accessibility

No wheelchair-accessible toilet available
Exhibition
Exhibition

Kunsthaus Baselland

Nachleuchten. Nachglühen Videoinstallationen und ihre Wegbereiter

23 January 2021 - 24 May 2021

Mit Werken von Georg Faulhaber, Karl Gerstner, Julio Le Parc, Zilla Leutenegger, Roy Lichtenstein, Gustav Metzger, Oscar Muñoz, Nam June Paik, Sergio Prego, René Pulfer, Pipilotti Rist, Teresa Serrano, Keith Sonnier und Nevet Yitzhak

Eine Beobachtung der Gegenwart in ...
Read more
Workshop Children

Kunsthaus Baselland

Kinderworkshops (6-12 Jahre): Gestalte dein eigenes Kino für unterwegs!

25 April 2021 | 2.00 PM - 4.00 PM

Wie können sich Bilder bewegen? Wie entsteht ein Video? Nach einem spielerischen Ausstellungsrundgang untersuchen wir gemeinsam, wie aus einzelnen Bildern die Illusion von Bewegung entstehen kann. Hierfür zeichnen wir eine kleine Sequenz, um daraus für jeden ein eigenes ...
Read more
Exhibition

Kunsthaus Baselland

Annual exterior project Kunsthaus Baselland 2021: Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger

26 March 2021 - 31 December 2021

For the eighth time, the Kunsthaus is devoting the large outdoor banner to a work of art to be on view for twelve months. After Bianca Pedrina (2014), Kilian Rüthemann (2015), Matthias Huber (2016), Daniel Göttin (2017), Vittorio Brodmann (2018), Gina Folly (2019) and Lena ...
Read more